Was Bürgerinnen und Bürger sagen (18.02.2018)

Uwe (uwe) on 18.2.2018

Kommentare zu unserer Initiative auf Facebook (Auswahl)

Auf Facebook und per E-Mail kommentieren Bürgerinnen und Bürger unsere Initiative und das Handeln des Bezirks

Kommentare zu unserer Initiative auf Facebook und per E-Mail (Auswahl)

(Zeitraum 17. bis 18. Februar)

 

„Viel Erfolg!“

 

„Hallo, ich würde mich gern engagieren.“

 

„Ich bin da für das mehr Spielplätze gibt in diesem Gebiet .“

 

„Klasse!!!“

 

„Salonplatz und Meyerbeerstr auch! Das waren noch Zeiten, wo wir da gespielt haben!“

 

„Es ist eine Schande und eigentlich sehr traurig, dass solch eine Initiative in unseren ach so kinderfreundlichen Staat gegründet werden muss! Für alles ist Geld da, nur für unsere Kleinsten nicht!“

Unsere Meinung: Es wird ja massiv zum Beispiel in Kitas investiert, wenn auch noch immer zu wenig, und wenn auch noch immer bei zu geringen Gehältern für den verantwortungsvollen und in jeder Hinsicht fordernden Beruf der Pädagoginnen und Pädagogen. Aber gerade bei Spielplatzbau und -erhaltung kann mit vergleichsweise unbedeutenden Infrastrukturinvestitionen ein sehr hoher Wert für die ganze Gesellschaft geschaffen werden -- für Kinder, Jugendliche, junge Familien, Großeltern, „Alteingesessene“ und Zugezogene --: ein lebenswerter öffentlicher Raum! Gegen Bewegungsmangel hilft nur Bewegung. Und gegen Misstrauen, Unsicherheitsgefühle, Ängste und Mutlosigkeit helfen nur echte Begegnungen mit echten Menschen.

 

 

„Mega!“

 

„Beim Solonplatz wurde alles entfernt und Meyerbeerstr. ist seit Monaten geschlossen und verwittert immer mehr“

 

„Echt schade drum. Waren sehr schöne Spielplätze. Vorallem Meyerbeerstr war sehr beliebt zu unserer Zeit.“

 

„Ja ,es ist einfach eine so traurige Sache und eine Schande,dass dafür nicht investiert werden kann.“

 

„Meyerebeerstr. Ist/ war unser Lieblingsplatz“

 

„Hallo, ich bin auch richtig genervt von der Situation und würde gern helfen wenn ich kann!!“

 

„meine Tochter ist jetzt 8 Monate alt und ich würde es auch sehr begrüßen, wenn die Spielplätze zum Frühjahr/Sommer wieder geöffnet werden. Das monatelange Sperren kann keine dauerhafte Lösung in Weissensee sein, in dem soviele Kinder jeden Tag spielen wollen und der Bezirk zu spät reagiert.“

Unsere Meinung: Der Spielplatz an der „Plansche“ soll nach 2 Jahren wiedereröffnet werden (Mitte 2019), das will aber niemand verbindlich zusagen. „Goldfischteich“ momentan „nicht absehbar“. Es ist mit mindestens 4 Jahren, eher 6 Jahren Sperrung zu rechnen. Geld vom Senat ist da, der Bezirk ruft es aber nicht ab.

 

„vielen Dank für diese Initiative!!
Wir würden gerne unterstützend mit tätig werden“

 

„Hi, tolle Sache, was ihr da macht. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, aws zu spenden, damit wenigstens mal einer der vielen Spielplätze wieder bespielt werden kann.“

 

„Unser Spielplatz, Woelckpromenade an dem kleinen See ist schon seit knapp über einem Jahr zu. Ich finde es so traurig wenn meine Tochter mich immer fragt, wie lange noch.
Ich möchte euch gerne unterstützen!“

 

„Ich hatte letztes Jahr wegen den Spielplatz an der Plantsche mehren Verantwortlichen geschrieben, aber von niemanden eine Antwort erhalten.

Daher finde ich es schön, dass es euch jetzt gibt.“

 

„Eine tolle Seite. Vielen Dank für die Informationen und das Engagement.“

 

19. Februar

 

Hallo, wir sind Eltern in Weissensee und machen gern mit.

 

 

Hallo, wie kann man euch unterstützen?
Viele Grüße

 

 

Ich rege mich auch sehr über all die gesperrten Spielplätze auf. Alles abgebaut oder abgesperrt. Wir fahren mit den Kindern immer weite Strecken, so dass es quasi zum Tagesausflug wird. Dabei sollte es doch was sein, wo man auch mal kurz hingehen kann. Nur für eine halbe Stunde...
Ich würde mich gern engagieren.

 

Top - ich unterstütze gern!

 

 

20. Februar und folgende ...

 

Danke für die Initiative! Wir brauchen die Spielplätze zurück.

 

In der Lehderstrasse ist ein Spielplatz, Höhe Wirbelwind Kita, der komplett erneuert werden sollte. Hier kann zur Zeit kein Kind spielen, da nur 1 Spielgerät vorhanden und alles verdreckt ist. Auch auf dieser Seite von Weissensee wohnen viele Kinder und leider werden die vergessen werden.

Unsere Meinung: Wirbelwind könnte Planungsraum 23 oder 24 sein. Im Planungsraum 23 (PR 23) entspricht die Spielplatzausstattung 8,1 Prozent des Richtwerts (siehe unsere Seite Hintergrundwissen). Um so wichtiger wäre es, dass die vorhandene Substanz in Schuss ist. Die Probleme sind lange bekannt. Nach dem, was wir hören, haben bestimmt mehr als Hundert Eltern an das Amt geschrieben. Viele engagierte Leute in Ausschüssen, Steuerungsgruppen und sonstigen Gremien sprechen das Thema seit Jahren immer wieder an. Aber in der Verwaltung nimmt niemand das Thema in die Hand. Eigentlich müssten die regelmäßige Wartung von Spielplätzen, Ersatz nach Ablauf der technischen Nutzungsdauer sowie Ausbau in Unterversorgungsgebieten eine routinemäßge technische Verwaltungsaufgabe sein. Stattdessen ist es in Pankow ein politischer Eiertanz. Wir wollen die Stadträte Kuhn und Tietje auf jeden Fall allgemein angreifen, weil Sie die gesellschaftliche Bedeutung des Themas unterschätzt und weder für eine solide Erhaltung der Substanz noch für eine bürgernahe Mangelverwaltung gesorgt haben.

 

wie kann man helfen oder sich engagieren? Wir haben zwei Kinder und wundern uns seit letztem Jahr, welche Strategie dahinter steht, dass nach und nach alle Spielplätze in Weißensee verschwinden/gesperrt werden und keiner davon saniert wird, mit Ausnahme des Spielplatzes am Weißensee am anderen Ufer gegenüber der Plansche. ich finde es super, dass ihr diese Initiative ins Leben gerufen habt.

 

Unbedingt mehr Spielplätze in Weißensee!!!

 

 

Hallo,
Mich interessiert daran sehr, hätte ich gerne auch info und würde was auch machen.
Danke!

 

 

Sehr gute Initiative! Statt zu sanieren gibt das Bezirksamt lieber Geld für die Umzäunung aus. Klar müssen Spielplätze sicher sein. Doch wie viele Jahre wurde nichts getan, dass dann plötzlich mehrere in einem so desolaten Zustand sind? Eine Absperrung "bis auf Weiteres " ist unhaltbar.

 

Hallo, das ist eine tolle Initiative! Bei uns in Karow schließen auch immer mehr Spielplätze. Es ist eine Schande für Berlin und die Informationspolilitik ggü. den Anwohnern und Kindern ist ein Witz. Ich kann die Politik einfach nicht verstehen. Besonders schlimm finde ich, dass auf diesem Wege weitere Ressentiments gegen die Tempohomes (beispielsweise im Sägebockweg) geschürt werden, auf deren Arealen zunehmend Spielplätze entstehen.

 

Hallo, ich bin eine Mama von 3 Kleinkindern hier in Weißensee.
Gern würde ich euch auch unterstützen.

 

Hallo, super Initiative!
Bitte um Aufnahme in den Verteiler.

 

Hi, ich finde die Initiative prima

 

Hallo Eltern,
vielen Dank für euer Engagement! Mich interessiert sehr, wie es weitergeht und bitte um Aufnahme in den Verteiler. Nach Möglichkeit unterstütze ich gerne.

 

Hallo, wir laufen jeden Wochenende durch unseren Kiez Weissensee und es ist so schade das es kaum mehr Spielplätze gibt. bin gerne dabei.

 

Solonplatz und Baggerspielplatz

 

Hallo! Wir wohnen im Weißensee und haben zwei Kinder. Wir sind gerne dabei!

 

Möchte auch gerne informiert werden und würde mich freuen, wenn endlich die Spielplätze öffnen würden.

 

Ich würde gerne über Neuigkeiten oder Aktionen auf dem Laufenden gehalten werden.

 

26.02,

 

vielen Dank für Eurer Engagement. Ich rege mich fast jeden Tag über die gesperrten Spielplätze in unserer Nachbarschaft auf. Bitte nehmt mich in den Verteiler auf.

 

 

Back

Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
16 minus 9  =  Bitte Ergebnis eintragen